Sie sind hier: Startseite Internationales Förderungsmöglichkeiten

Förderungsmöglichkeiten

Deutsche Akademische Austauschdienst

Der DAAD (Deutsche Akademische Austauschdienst) stellt eine gemeinsame Einrichtung der deutschen Hochschulen dar und hat die Aufgabe, die Hochschulbeziehungen mit dem Ausland vor allem durch den Austausch von Studierenden, Graduierten und Wissenschaftlern zu fördern. Seine finanziellen Mittel erhält er aus dem Haushalt des Auswärtigen Amtes und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, aber auch vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Europäischen Union und von weiteren Geldgebern. Seine Programme sind offen für alle Länder und alle wissenschaftlichen und künstlerischen Fachrichtungen.

 

Die Aufgaben des DAAD sind

  • die vergabe an ausländische und deutsche Studierende, Praktikanten, Doktoranden, Wissenschaftler und Hochschullehrer zur Förderung sowohl der Aus- und Fortbildung im Hochshulbereich als auch Forschungsarbeiten; 
  • Die Vermittlung und Förderung deutscher wissenschaftlicher Lehrkräfte aller Fachrichtungen zu Land- und Kurzzeitdozenturen an ausländischen Hochschulen; 
  • Die Information über Studien- und Forschungsmöglichkeiten im In- und Ausland durch Publikationen, mündliche und schriftliche Auskünfte;
  • Die Betreuung der ehemaligen StipendiatInnen;
  • Spezielle Programme im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit.

 

Der DAAD

  • vegibt Teilstipendien in Form einer Monatspauschale, 
  • übernimmt in der Regel die Studiengebühren, Reise- sowie Krankenversicherungskosten, 
  • erwartet eine Eigenbeteiligung von Stipendiaten und Stipendiatinnen von etwa 400,-€ pro Monat (die Stipendienrate wird reduziert, sollten Sie Auslands-BAföG beziehen),
  • überlässt Ihnen die Bewerbung an Ihrer Wunschuniversität

 

Der DAAD vergibt Stipendien in den folgenden Bereichen:

  • Förderung von Studienaufenthalten im Ausland
  • Förderung von praxisbezogenen Aufenthalten im Ausland 
  • Förderung von Sprachaufenthalten im Ausland
  • Förderung von Auslandsaufenthalten im Rahmen einer Promotion

 

DAAD Jahresstipendien

Dieses Programm bietet Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen eines Studienaufenthalts an einer anerkannten Hochschule internationale Studienerfahrungen im Ausland zu sammeln.

BewerberInnen müssen u.a....

  • zum Zeitpunkt der Bewerbung im 2. bzw. 3. Fachsemester (nach Zielland) sein und/oder einen Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums vorlegen (z.B. Vordiplom)
    und
  • überzeugend darlegen, dass ein Auslandsstudium den Verlauf des individuellen Studienganges begünstigen würde.

 

Die Bewerbungsfristen sind jeweils abhängig vom einzelnen Zielland.

  

Unter folgendem Link findest Du aktuellen Stipendienmöglichkeiten des DAAD:

DAAD-Stipendiendatenbank

 

Stipendienmöglichkeiten

Das DeutschlandstipendiumDie Förderung durch das Deutschlandstipendium beginnt ausschließlich im Wintersemester und ist auf ein Studienjahr ausgelegt.  Das Deutschlandstipendium wird Einkommens- und BAföG-unabhängig ausgezahlt. Der gleichzeitige Erhalt eines weiteren Stipendiums einer anderen Fördereinrichtung ist nicht gestattet.

 

AuslandsBAföG -  Studierende erhalten durch das AuslandsBAföG eine Unterstützung für ein Auslandsaufenthalt innerhalb Ihres Studiums oder ein studienbezogenes Auslandspraktikum. Auch Studierende ohne Inlands-BAföG haben Anspruch auf AuslandsBAföG.

 

Politische Stiftungen

Für die Angehörigen einer gewissen deutschen Partei, gibt es mehrere politische Stiftungen die Auslandsaufenthalte gerne unterstützen. Bitte informiere Dich über die Voraussetzungen des jeweiligen Stipendiums, da sie stark variieren können.

  • Konrad Adenauer Stiftung
  • Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Hanns-Seidel-Stiftung
  • Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
  • Heinrich-Böll Stiftung

 

Sonstige Stiftungen

Artikelaktionen